SEPA-Lastschriften

Durch den einheitlichen Euro-Zahlungsraum (auch genannt: Single Euro Payments Area, SEPA) ist der Zahlungsverkehr in ganz Europa effizienter, sicherer und kostengünstiger geworden. Bereits seit Januar 2008 können SEPA-Überweisungen in Ergänzung zu den bisher gängigen Zahlungsverfahren genutzt werden.

Die neue SEPA-Lastschrift kann von mehr als 600 Millionen Europäern in 33 Ländern genutzt werden, um hiermit Einkäufe im Internet alternativ zur Kreditkarte oder anderen Zahlungsystemen, bequem und sicher bezahlen zu können. Beim SEPA-Basislastschriftverfahren initiiert der Zahlungsemp­fänger den Einzug des geschuldeten Betrages beim Zahlungs­pflichtigen aufgrund eines vom Zahlungspflichtigen unter­zeichneten Mandats (Einzugs- und Belastungsermächtigung). Der Endkunde muss dieses aber nicht zwingend in Papierform unterschreiben, sondern kann das alternativ durch ein Spezialverfahren von SWISSgate auch bequem mit seiner „Maus“ oder dem „Finger“ auf dem Bildschirm seines Computers, Tablet-PC oder Smartphones iPhone / Android machen. Einzige Voraussetzung ist,  dass der geschuldete Betrag über das SEPA-Basislastschriftverfahren eingezogen werden kann und dass das Finanzinstitut des Zahlungspflichtigen an diesem Verfahren teil nimmt.

Welche Vorteile bietet das SEPA-Basislastschriftverfahren?

  • Einfaches Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen im SEPA-Raum in der Währung Euro
  • Einheitliches Lastschriftverfahren im SEPA-Raum
  • Europaweiter Einzug von einem Konto in den teilnehmenden Ländern. Es gilt des Weiteren Rechtsgleichheit innerhalb dieser Länder. (SEPA Länder: Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Gibraltar, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Littauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slovakei, Slovenien, Spanien, Schweden, Schweiz, UK)
  • Automatisches Prozessen und Zuordnung von Rückbelastungen mit der Ursprungstransaktion.
  • Hohe Datenqualität dank Identifizierung der Konten durch die IBAN (International Bank Account Number) und der Banken durch den BIC (Business Identifier Code)
  • Wiederkehrende oder einmalige Einzugsmöglichkeiten
  • Einheitliche Formate (ISO 20022). Die XML-Nachrichten sind plattform- und programmiersprachenunabhängig und ermöglichen es, Nachrichten auf ihre technische Validität zu überprüfen.
  • Weitere Informationen zur SEPA-Lastschift - NASO - Schweiz
  • Weitere Informationen zur SEPA-Lastschrift - Bundesbank Deutschland

Sind Sie an unseren Produkten und Dienstleistungen interessiert oder wünschen mehr Informationen? Dann kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne jederzeit weiter. Zusammen werden wir die ideale Lösung für Ihre Anforderungen finden und umsetzen.

SWISSgate Technologies AG
Lintheschergasse 10
CH-8001 Zürich | Schweiz

 +41 43 500 05 80

 +41 43 500 17 26

 Kontaktformular